< Vorheriger Beitrag
08.11.2018 15:32

IAP - Pathologie Weltkongress in Jordanien

Eine besondere Kongressdestination am tiefsten Punkt der Erde


Es war der erste Kongress von CPO HANSER SERVICE im Nahen Osten und damit eine neue Erfahrung. Dabei lief alles gut nach unserem Masterplan. Nicht nur die CPO-Mitarbeiter, auch die 1.400 Teilnehmer waren vom atemberaubenden Kongressgebäude im orientalischen Stil begeistert. Jeder spürte die besondere Atmosphäre im King Hussein Bin Talal Convention Centre, welches sich am Ostufer des Toten Meeres, am tiefsten Punkt der Erde, befindet. 

Der XXXII. Kongress der International Academy of Pathology (IAP) bot seinen Teilnehmern ein reichhaltiges wissenschaftliches und kulturelles Programm. Die Gastgeber scheuten keine Mühen: An der Eröffnungsfeier nahmen Jordaniens Premierminister Omar al-Razzaz sowie der Gesundheitsminister Dr. Salah Mawajdeh teil. Verschiedene Redner begrüßten die internationalen Teilnehmer, gefolgt von lokalen Musikern und Tänzern in bunten Kostümen. Hochkarätige wissenschaftliche Sitzungen erwarteten die Teilnehmer, die vom frühen Morgen bis zum späten Nachmittag gut besucht waren.

Der Kongress endete mit einem Gala-Dinner auf der Terrasse des Konferenzzentrums, inklusive Panoramablick über das Tote Meer. Die Teilnehmer wurden mit exquisiten Speisen aus dem Nahen Osten bewirtet. Die lokale stimmungsvolle Musik lud zum Tanzen ein. 

CPO freut sich auf den kommenden IAP-Kongress in Glasgow, Schottland im Jahr 2020 - oder mit anderen Worten: Von Mezze zu Haggis.


 

CPO Times: Aktuelle Ausgabe